SG Frohsinn Oberpfaffenhofen

Ein Sieg vor der Weihnachtspause

Der vierte Wettkampftag in der Bayernliga Luftpistole brachte für die Luftpistolenmannschaft aus Oberpfaffenhofen zwei von vier möglichen Mannschaftspunkten.
Im ersten Wettkampf des Tages mussten die Schützen gegen den Tabellenführer aus Waldkirch antreten. Das Punkteergebnis von 1:4 zeigt nicht, wie knapp die Gastgeber verloren haben. Auf Position 1 legte Matthias Plöscher zwar in der letzten Serie einen starken Endspurt mit 95 Ringen hin, musste sich dann aber mit 369:370 R. gegen Michael Spindler aus Waldkirch knapp geschlagen geben. Nikolaus Koller hatte mit 368 R. nur einen Ring weniger, dafür seine Gegnerin Stephanie Baur mit 371 R. einen mehr als ihr Mannschaftskamerad und holte diesen Punkt. Auch die beiden Oberpfaffenhofener Sebastian Kölbl und Martin Stoiber hatten gegen ihre Gegner kein Glück. Zur Ehrenrettung holte Claus Piesch den einzigen Punkt für Oberpfaffenhofen, indem er mit 374 Ringen gegen Elfriede Weigelt (366 R.) gewann.
Neben dem ersten Durchgang hat die Heimmannschaft immer auch den letzten Durchgang des Wettkampftages zu bestreiten. Dabei fällt es oft schwer, nach ca. vier Stunden Unterbrechung wieder richtig "in Fahrt" zu kommen. An diesem Tag gelang dies drei Oberpfaffenhofenern besser als den Gästen aus Großaitingen. Den 3:2 Sieg errangen dabei Nikolaus Koller und der eingewechselte Daniel Reigber (beide 366 R.) sowie erneut Claus Piesch (370 R.). Gegen je 371 R. der Gäste Herrmann Müller und Ralf Wieler konnten Matthias Plöscher (364 R.) und Sebastian Kölbl (363 R.) nur ihre Reserven schonen. Die Bestleistung der Saison konnte in diesem zweiten Durchgang noch einmal um drei Ringe auf 1829 R. gesteigert werden.
Damit geht es auf Tabellenplatz drei in die Weihnachtspause.
Der fünfte Wettkampftag ist am Sonntag, 19. Januar 2014, beim SV Leubas (Kempten).